200 Jahre Kneipp 1821 - 2021

TAG DER SEELISCHEN GESUNDHEIT

Sonntag, 10. Oktober 2021

Bundesweiter Aktionstag der Kneipp-Bewegung

Zitat Sebastian Kneipp:

„Im Maße liegt die Ordnung,

jedes Zuviel und jedes Zuwenig

setzt an Stelle der Gesundheit

Krankheit.“

Im Kneipp-Jubiläumsjahr 2021 – Sebastian Kneipp feiert seinen 200. Geburtstag – macht der Kneipp-Bund e.V. mit 5 Aktionstagen auf die Kneipp-Philosophie der fünf Elemente Wasser, Ernährung, Heilpflanzen, Bewegung und Lebensordnung aufmerksam.

Der Kneipp-Bund ist mit seinen 13 Landesverbänden, 1.200 Kneipp-Vereinen, zertifizierten Einrichtungen und Fachverbänden die größte private deutsche Gesundheitsorganisation. Als unabhängiger und gemeinnütziger Dachverband erreichen wir insbesondere durch das ehrenamtliche Engagement unserer Kneipp-Vereine rund 200.000 Menschen, die täglich mit den Kneippschen Naturheilverfahren in Berührung kommen.

Zum Aktionstag

• Der 10. Oktober gilt weltweit als internationaler Tag der seelischen Gesundheit (World Mental Health Day). Jedes Jahr wird dann auf die psychische Gesundheit von Erwachsenen, älteren Menschen, Kindern und Jugendlichen aufmerksam gemacht. Vor fast 30 Jahren im Jahr 1992 wurde dieser Tag vom Weltverband für psychische Gesundheit (WFMH) zusammen mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen.   

• Auch die Ordnungstherapie nach Sebastian Kneipp befasst sich unter anderem mit der Psychohygiene, die die für ein gesundes Leben relevanten Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele.

Bundesweite MITMACHAKTION

Organisieren Sie mit anderen Menschen – nach den geltenden Regeln, evtl. im Freien – ein gemeinsames fröhliches Singen an einem zentralen Platz (Vorbild: Rudelsingen). Singen wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus und stärkt die Lunge und somit sogar das Immunsystem. Gemeinsames Singen ist gut für die Seele, fördert die Gemeinschaft und macht einfach Spaß.

Melden Sie die Veranstaltung bei Ihrer Gemeinde/Stadt an. So können wir bundesweit auf das Kneippsche Element Lebensordnung aufmerksam machen. Schicken Sie uns Ihre Termine, damit wir sie auf der Jubiläumswebseite www.kneipp2021.de einpflegen können.

Unsere Lebensordnung-Kneipp-Tipps für daheim

- Lieblingsort finden

Suchen sie sich einen Ort, an dem Sie sich erholen und Energie tanken können - einen Ort, an dem Sie sich glücklich und wohl fühlen. Das können die unterschiedlichsten Plätze sein: Ein Café, eine Parkbank, das Sofa zuhause oder ein Plätzchen irgendwo draußen in der Natur.

- Dankbarkeit

Dankbarkeit ist ein mit positiven Emotionen verbundenes Gefühl. Dankbar zu sein ist gar nicht so schwer. Im Grunde geht es nur um eine Verschiebung des Fokus von „das fehlt, das gefällt nicht, das passt nicht“ hin zu großen und kleinen Erfolgen. Eventuell werden diese schon als „normal“ oder „selbstverständlich“ gesehen.

Führen Sie doch ein Dankbarkeitstagebuch, in dem Sie regelmäßig benennen, wofür Sie dankbar sind. Wechseln Sie bei den Lebensbereichen ab (z.B. Freizeit/Hobby, Freunde, Familie, Arbeit, Ich). Probieren Sie es aus.

- Guter Schlaf ist wichtig

Suchen Sie sich doch vor dem Schlafen gehen eine Tätigkeit, die Sie zur Ruhe bringt. Etwas das hilft, den Kopf frei zu bekommen und all das, was einen bewegt und aufwühlt, einfach mal ausschalten. Zum Beispiel: Musik hören, ein gutes Buch lesen, meditieren oder frische Luft schnappen.

info@kneippbund.de / www.kneippbund.de / www.kneipp2021.de

Facebook: @kneippbund / Instagram: @kneippbund_de / Youtube: Kneipp-Bund e.V.


Wer war SEBASTIAN KNEIPP?

§ Geboren am 17. Mai 1821 in Stephansried bei Ottobeuren

§ Wächst in ärmsten Verhältnissen mit dem Kindheitstraum eines Theologiestudiums auf

§ Mit 23 Jahren Eintritt ins Gymnasium, Abitur und Erkrankung an Schwindsucht – damals ein Todesurteil

§ Mit 27 Jahren (1849) Beginn des Theologiestudiums in Dillingen und Hilfe zur Selbsthilfe = Geburt des „Wasserdoktors“

§ Kneipp heilt sich selber und erhält 1853 die Priesterweihe in Augsburg. Die Primizmesse hält er in Ottobeuren

§ 1855 Beichtvater im Dominikanerinnen-Kloster in Bad Wörishofen. Zeitgleich weitere „Experimente“ in der Anwendung des Wassers zum Heilen

§ 1881 Ernennung zum Ortspfarrer von Bad Wörishofen

§ 1894 Papstaudienz mit Ernennung zum Monsignore

§ Am 17. Juni 1897 stirbt Sebastian Kneipp mit 76 Jahren in Bad Wörishofen

§  Die wichtigsten Veröffentlichungen von Sebastian Kneipp

§ Meine Wasserkur. Kempten 1886

§ So sollt ihr leben. Kempten 1889

§ Ratgeber für Gesunde und Kranke. Donauwörth 1891

§ Kinderpflege in gesunden und kranken Tagen. Donauwörth 1891









Gesundheit bekommt man nicht im Handel, 

sondern durch den Lebenswandel

 Sebastian Kneipp